Banner

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Projekt "Smarte Batchprozesse im Energiesystem der Zukunft" im Projekt "Smarte Batchprozesse im Engeriesystem der Zukunft" (mit Möglichkeit zur Promotion)

FB Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Umfang:
Vollzeit        
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TV-L
Befristung:
befristete Stelle
Beginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Die Technische Universität Kaiserslautern und der Campus Landau der Universität Koblenz-Landau wachsen zu einer neuen Technischen Universität zusammen. Wir suchen Sie, um den Start unserer neuen Universität im Jahr 2023 am Standort in Kaiserslautern schon heute mitzugestalten.

Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz eine attraktive Arbeitgeberin, die ihren Beschäftigten zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, außerdem in den Sozial-, Wirtschafts- und Planungswissenschaften sowie der Architektur. Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fernstudienzentrum DISC angeboten und rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter*innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit.

Die TUK steht für die Vielfalt aller Beschäftigten. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Behinderung und sexueller Orientierung oder Identität. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis hinzufügen). Die TUK strebt in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist grds. auch in Teilzeit besetzbar.

Wir bieten:

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a.:

Das von der Carl-Zeiss Stiftung geförderten Verbundprojekt  „Smarte Batchprozesse im Energiesystem der Zukunft“ hat das Ziel, nachhaltige Batchprozesse zu entwickeln, die zu 100 % über Strom aus regenerativen Quellen betreibbar sind. Dafür müssen diese Batchprozesse energieeffizient sein und flexibel auf Schwankungen in der Verfügbarkeit von Strom reagieren können.

Ihr Fokus wird auf der Flexibilisierung von thermischen Trennverfahren, wie der Batchdestillation oder der Chromatographie, liegen. Zu diesem Zweck sollen Sie sowohl experimentell als auch modellbasiert neue Konzepte für den dynamischen Betrieb von Trennverfahren erarbeiten. In enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Partnern sollen Sie neue Methoden z.B. der inline Prozessanalyse, der Prozessregelung oder des Energie- und Thermomanagement entwickeln, die einen flexiblen und energieeffizienten Betrieb dieser Trennverfahren ermöglichen.

Ihr Projekt ist eingebunden in ein großes Verbundprojekt, an dem Lehrstühle aus verschiedenen Fachdisziplinen sowie ein Industriebeirat beteiligt sind. Ziel des Verbundes ist es die Flexibilisierung von Batchprozessen ganzheitlich und interdisziplinär aus verfahrens- und elektrotechnischer sowie wirtschaftswissenschaftlicher Sicht zu betrachten. Sie werden vom ersten Tag an Teil dieses inter- und transdisziplinären Teams sein. Mit Ihrer Arbeit werden Sie einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung nachhaltiger Prozesse und der Gestaltung der Energiewende in Europa leisten.

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes sehr gutes Master- oder Diplomstudium in Verfahrenstechnik, Energietechnik, Maschinenbau oder verwandten Studiengänge
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Große Motivation zur Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung