Banner

Fachbereich

W3-Professur für Theoretische Festkörperphysik (m/w/d)

Physik

Umfang:
Vollzeit           
Besoldung:
W 3 LBesG
Befristung:
Verbeamtung auf Lebenszeit
Beginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Die Technische Universität Kaiserslautern und der Campus Landau der Universität Koblenz-Landau wachsen zu einer neuen Technischen Universität zusammen. Wir suchen Sie, um den Start unserer neuen Universität im Jahr 2023 am Standort in Kaiserslautern schon heute mitzugestalten.

Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) ist eine technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Forschungsuniversität mit internationaler Sichtbarkeit. In der Grundlagenforschung ist sie insbesondere in sechs Sonderforschungsbereichen und Transregio-SFBs aktiv. Wichtige Themenbereiche der anwendungsorientierten Forschung werden in enger Kooperation mit den zehn Forschungsinstituten am Standort bearbeitet. Die TUK ist eine Campus-Universität mit kurzen Wegen und einem partnerschaftlichen Miteinander.

Die TUK steht für die Vielfalt aller Beschäftigten. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Behinderung und sexueller Orientierung oder Identität. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis hinzufügen). Die TUK strebt in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an.

Wir suchen:

Eine international ausgewiesene Persönlichkeit, die die Theoretische Physik in Forschung und Lehre an der TU Kaiserslautern vertritt. Der Forschungsschwerpunkt soll im Bereich Spin – Licht – Materie liegen und soll die vorhandenen theoretischen Methoden erweitern. Kooperationsfähigkeit mit den theoretischen und experimentellen Gruppen am Fachbereich wird vorausgesetzt.

Der Fachbereich Physik beteiligt sich zentral an vier Sonderforschungsbereichen (SFB 926, SFB/TRR88, SFB/TRR173, SFB/TRR185) und dem Landesforschungszentrum OPTIMAS. Die Bereitschaft und Befähigung zur Mitarbeit in koordinierten Forschungsprogrammen am Standort werden erwartet. Die Entwicklung neuer Konzepte für koordinierte Forschungsprojekte ist erwünscht.

Lehrveranstaltungen sollen in den Studiengängen des Fachbereichs Physik angeboten und gehalten werden. Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden neben entsprechender wissenschaftlicher Qualifikation besondere didaktische Fähigkeiten und Erfahrung in der Lehre erwartet.

Unser Anforderungsprofil:

Voraussetzungen sind zusätzlich ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion, überdurchschnittliche Publikationsleistungen, Potenzial zur Drittmitteleinwerbung sowie wissenschaftliche Tätigkeit nach der Promotion, die durch Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen nachgewiesen wird.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Technische Universität Kaiserslautern vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird. Neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gelten die in § 49 des Hochschulgesetzes Rheinland-Pfalz geregelten Einstellungsvoraussetzungen.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung