Banner

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Entwicklung und Implementierung von Modell- und lernbasierten Regelungen für autonomes Fahren in kritischen Verkehrsszenarien

Umfang:
Vollzeit        
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TV-L
Befristung:
befristete Stelle
Beginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Die Technische Universität Kaiserslautern und der Campus Landau der Universität Koblenz-Landau wachsen zu einer neuen Technischen Universität zusammen. Wir suchen Sie, um den Start unserer neuen Universität im Jahr 2023 am Standort in Kaiserslautern schon heute mitzugestalten.

Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz eine attraktive Arbeitgeberin, die ihren Beschäftigten zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, außerdem in den Sozial-, Wirtschafts- und Planungswissenschaften sowie der Architektur. Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fernstudienzentrum DISC angeboten und rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter*innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit.

Die TUK steht für die Vielfalt aller Beschäftigten. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Behinderung und sexueller Orientierung oder Identität. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis hinzufügen). Die TUK strebt in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist grds. auch in Teilzeit besetzbar.

Die Forschungsgruppe vom Prof. Bajcinca forscht schwerpunktmäßig an modernen Methoden und anspruchsvollen Anwendungen der Regelungs-und Systemtheorie (https://www.mv.uni-kl.de/mec/home).

Wir bieten:

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a.:

Die Abwicklung der vorliegenden Forschung soll im Rahmen des durch BMVI geförderten Projektes AORTA (https://www.aorta-projekt.de) und einer engen Kooperation mit  Industriepartnern durchgeführt werden.

  • Entwicklung von Algorithmen für hochautomatisiertes Fahren (HAF) auf Grundlage der Verfahren der modellprädiktiven Regelung (MPC) und Reinforcement Learning (RL)
  • Implementierung der Algorithmen auf einen am Lehrstuhl vorhandenen autonomfahrenden PKW-Versuchsträger
  • Durchführung von Testfahrten auf dem Testfeld
  • Erweiterung der Algorithmen zur Vernetzung mit anderen Verkehrsteilnehmern bei der automatisierten Bildung einer Rettungsgasse
  • Enge Kooperation innerhalb der Forschungsgruppe sowie mit Industriepartnern
  • Hilfestellung bei der Akquise und Beantragung neuer Forschungsprojekte

Unser Anforderungsprofil:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Elektrotechnik, Informatik oder Mathematik
  • Erweiterte regelungstechnische und optimierungstechnische Kompetenzen, die über die Inhalte der Grundlagenvorlesungen hinausgehen
  • Kenntnisse in den Methoden des maschinellen Lernens sowie Erfahrung mit ML Tools wie Tensorflow, Keras oder PyTorch sind wünschenswert
  • Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache: Matlab, Julia oder Python werden erwartet
  • Kenntnisse im Bereich der Fahrzeugtechnik und Elektromobilität wünschenswert
  • Organisations- und Kooperationsfähigkeit mit wissenschaftlichen sowie industriellen Partnern unterschiedlicher Disziplinen
  • verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift von Vorteil
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung